Gers, Andreas - Ein Lümmel mit nur Un im Sinn

Gers, Andreas - Ein Lümmel mit nur Un im Sinn

Beitragvon Sandra » 20. Dez 2011, 19:10

„Ein Lümmel mit nur Un im Sinn - Schelmenreime“ von Andreas Gers erschien 2011 im cenarius Verlag (www.cenarius-verlag.de).
Schon als ich das Büchlein zum ersten Mal in der Hand hielt, kam ich aus dem Lachen nicht heraus. Nicht nur dieses niedliche Tierchen auf dem Cover hatte es mir angetan – auch der Titel brannte sich sofort ein. „Ein Lümmel mit nur Un im Sinn“, was mochte wohl dahinter stecken?

Ich blätterte erst einmal wahllos hindurch, las da eine Zeile und dort und ließ mich von den wunderbaren Zeichnungen von Axel Schwede mitreißen.

Da ich sowieso ein neugieriger Leser bin, stürzte ich mich als Nächstes auf die Vita des Autors und war erstaunt, was dieser schon erreicht hatte. Nicht nur, dass er zweimal in Schreibwettbewerben Preisträger war, er tourt auch mit Live-Auftritten quer durch die Nation.
Bisher gibt es schon zwei CDs von ihm und nun – endlich! – ist sein erstes Buch erschienen.

Wer Gedichte und schelmische Reime mag, der wird Andreas Gers lieben!

So begann ich nun zu lesen – und musste zeitweise innehalten, bis die Lachtränen versiegten (ich habe nichts mehr sehen können ;-)).

Bei vielen Reimen und Gedichten wusste ich nicht, was ich schreiben sollte, ohne allzu viel vom Inhalt zu verraten. Deswegen sei mir bitte verziehen, wenn meine Worte ab und zu keinen Sinn zu ergeben scheinen ;-)

Dazu gesagt werden sollte noch, dass nicht alle Gedichte „Schenkelklopfer“ sind. Die 115 Seitenstarke Büchlein ist in vier grobe Kapitel unterteilt:
Zylinderkopfdichtung – von wegen – Hügellandstreicher – Hinterstübchen
Wobei das „erste Kapitel“ wirklich nur aus Schelmenreimen besteht, während „von wegen“ schon etwas ruhiger wird, aber immer noch zum Lachen ist. „Hügellandstreicher“ widmet sich eher dem wichtigsten Thema unseres Lebens: Der Liebe und „Hinterstübchen“ regt doch sehr zum Nachdenken an.

Alles im Allem möchte ich sagen, dass es eine gelungene Mischung ist, die in keiner (Lyrik-) Sammlung fehlen darf!


Nun zu den einzelnen Reimen:

Zylinderkopfdichtung

Vortrag
Ein gelungener Einstieg in dieses Büchlein, in dem der Leser direkt angesprochen wird – uns ich auf das vorbereiten kann, was dem folgt: Eine Menge Seiten mit witzigen und kuriosen Reimen.

Leserdichtung
Eine „Lesung“ quer durch die Welt, mit Ecken und Kanten, an die man nicht denkt – und gerade deshalb so humorvoll

Goldrausch
Nicht alles was glänzt, ist Gold und Gut ;-)

Mein Klebeband
Eine Ode an das Klebeband – verbunden mit der traurigen Realität – und gerade deswegen wirklich witzig

Schneeglöckchen
Ein Frühlingsgedicht der ganz anderen Art, liebevoll umgesetzt

Das faule Krokodil
Ein Gedicht, das sprichwörtlich runter geht wie Öl. Es gleicht einem Sing-Sang, in dem eine große Portion Humor nicht zu kurz kommt

Der Schlupp
Ehrlich gesagt hab ich diesen Reim nicht ganz verstanden, aber das kommt bestimmt noch ;-)

Verkehrsunfall mit glimpflichem Ausgang
Ein ganz kurzer Text in dem es ein tolles Wortspiel gibt

Schwere Kost
Wenn zwei Künstler sich streiten – wird es lustig!

Leserbrief aus Soltau
Eine hervorragende Idee, um die Kirchen in den Dörfern mit neuem Leben zu füllen ;-)

Exzessive Feier
Vögel auf einer Feier – wenn es denn solche wahrhaft sind. Ein niedlicher Reim, der Spaß macht

Schwätzer
Oh je … hier sollte man sich besser in Zukunft überlegen, was man wem sagt – sonst könnte es unter Umständen fatale Folgen haben. Lachen garantiert!

Warnung
Oh, was geht da in dem Keller vor sich? Betreten verboten! (Zumindest besser für die eigene Gesundheit!) 

Gläubiger im Mai
Unbedingt lesen! Ein wunderschöner Wortwitz!

Hinter des Vorhangs Gaze
Eine wunderschön flüssig umgesetzte Paraodie auf Heinz Erhardts „Hinter des Baumes Rinde“

Die verliebte Klinke
Ach, was hat die kleine Klinke für Kummer! Ob das noch gut ausgeht?

Die Wanduhr
Ein handwerklicher, spritziger Reim

Zur Jagd
Eine wilde Verwechslung, die Leben rettet – wirklich niedlich! ;-)

Der Hahn ist schuld
Da hat sich wohl jemand in der Jahreszeit geirrt? Musste mir den Bauch halten vor lachen!

Komm zum Punkt!
- Ohne Worte - ;-)

Bimmel
Ist das ein Gebimmel auf dieser Welt! Wo überall, das erfährt man hier!

Die Flinte
Eine gewisse Redewendung wird hier auf eine witzige Art erklärt

Der Eisbär
Ein neuer, ungewöhnlicher und spannender Blick auf die Entwicklung unserer Natur

Die Weiche und das Gleis
Auch hier: Ohne Worte ;-)

Festnetz
Die Wirrungen des Alltages wunderbar beschrieben :-)

Heiß und kalt
Ah ja, jetzt verstehe ich, warum die Giraffe in Afrika lebt! Danke für die geniale Aufklärung! ;-)

Kerbelreim
Ach, der arme Heiner! Wer wissen will, was mit ihm ist: unbedingt lesen!

Wetterumschwung
Auf diesen wird sehnlichst und lächelnd gewartet

Ich häng an dir
Ein wirklich süßes Liebesgedicht – das ein völlig unerwartetes Ende hat! ;-)


von wegen

Kurz-Vita
Ob der Autor damit sich meint? Eine gute Frage! Einfallsreiche und verknotete Ideen hat er alle Male!

Gegrilltes
Hmm … Der Autor zaubert einem das Wasser in den Mund! Wann kommt endlich der Frühling?!

Urlaub daheim
Auch dieser Urlaub kann wunderschön sein, wie uns der Autor nahe bringt! Fernwehgefahr! ;-)

Kirschblüte
Eine Ode auf diese wunderbaren Bäume, die jedermanns Herz erfüllen

Jetzt reicht´s!
Ein genialer, witziger Reim, der einem aus dem Herzen spricht!

Forsch und die Frösche
Der arme Wissenschaftler Dr. Forsch hat da ein Problem. Vielleicht können ihm die Frösche dabei helfen? Eine zauberhafte Idee, auf die man erst einmal kommen muss!

Blattsalat
Der Titel passt perfekt zu diesem Text. Mehr möchte ich nicht sagen, um die Pointe nicht zu verraten

Klassentreffen
Ein Wiedersehen nach langer Zeit – romantisch und Gefühlvoll

Vatertag
Von wegen
Zwei ganz kurze Verse, die es in sich haben! :-) (Männer: unbedingt lesen!)

Kätzchen
Etwas verboten Peinliches zu tun und dabei doch seinen Stolz zu bewahren – wie das geht, erfährt man hier ;-)

Szene im Zug
Zwei Koffer treffen sich im Zug und erzählen ihre Geschichte voller Wunder ;-)

Deckung
Die Erinnerung an längst vergangene Tage lässt einen voller Wehmut zurückblicken, aber auch kichern

Fremdeln
Ein total süßes Gedicht, das Mann und Frau zugleich anspricht – und irgendwie der Realität entspricht. Einfach genial!

Die Ampel
Super! Spitze! Genial! Mein absolutes Lieblingsgedicht für jetzt und für alle Zeit! Ich lag unter dem Tisch vor lachen! Unbedingt lesen! Allein dieser Text ist das Buch wert!

Falle
Das Gedicht ist der Namensgeber des Buches – wohlverdient!

Dumme Kuh
Einmal anders denken und sich drehen – und schon ist die Welt in Ordnung! ;-)

Lied vom Laster
Wenn doch nur das böse Straßenpflaster nicht wäre – alles wäre viel einfacher ;-)

Wie abgesprochen
Das Rätselraten um ein Geschenk, in einen wunderbaren Reim verpackt und mit nüchternem Ausgang

Sturzflug
Jemand wird zum Retter in der Not, nein, die Kleine ist nicht tot! Wer oder was, das gibt es hier zu lesen!

Kleidermoden
Ah, wenn ich Zeit hätte, würde ich die armen Männer bedauern ;-) Ein gelungener Einblick in die Psyche der Männer

Nasenbummel
Nach diesem Gedicht riecht – pardon: sieht – man die Welt mit ganz anderen Augen ;-)

Wünsch dir was
Ein aufbauendes Gedicht für trübe Stunden, mit viel Herz geschrieben


Hügellandstreicher

Des Nachts
Auch eher ein Liebesgedicht, dafür sehr erwärmend!

Korb beim Kochen
Einmal die Wahrheit knallhart und ungelogen gesagt. Süß!

Bio
Die Erinnerung an eine vergangene Nacht anhand eines scheinbar unbedeutenden Zettelchens. Wer ahnt schon, dass in wenigen Worten so viel Magie steckt?

Sechs
Pech im Spiel und Glück in der Liebe – was das bedeutet, darüber wird man hier aufgeklärt

Frühstück vor dem Zelt
Ein Morgen, wie es sich wohl jeder einmal wünscht – Lädt zum Träumen ein

Am Morgen
Ein wirklich „heißes“ Gedicht ;-)

Mein Herz ist eine Glocke
Wie der Name schon sagt: Das Herz ist eine Glocke – doch was tut man damit? Die Antwort gibt es hier

Was sie wohl gerade macht?
Die Gedanken eines verliebten jungen Mannes – Ein Schelm, wer Böses denkt! ;-)

Oh Wunder
Der Autor führt den Leser gekonnt auf eine falsche Spur, bei der man sich schon seine Gedanken macht. Doch am Ende kommt es anders, als man denkt ;-)

Sommer am Strand
Ein ganz frecher Vers, den man unbedingt lesen sollte!

Salamander
Wenn zwei Salamander sich lieben, was geschieht dann? Der Autor lässt hier einen Mythos aufleben

Farben meiner Fantasie
Eine wirklich schöne Liebeserklärung

flüstern
Ein romantischer Morgen, den man nicht mit Worten zerstören darf

Winterland
Ein Gedicht, das wunderbar in die kalte Jahreszeit passt und jedes Herz erwärmt

Das alte Lied
Ein Gedicht, das traurig stimmt, aber doch ein Fünkchen Hoffnung in sich trägt

Atempause
Auch hier: Ein Schelm, der Böses dabei denkt ;-)

Frühlingsgefühle
Oh ja … wann ist er endlich wieder da, der Frühling? Der Autor erinnert uns in dieser kalten Jahreszeit an die wunderbaren Ereignisse des Frühjahrs

Brötchenduft
Traum oder Wahrheit? Die Übergänge sind fließend und gerade deshalb so reizvoll

Krümelliebe
Ein indianischer Sommer und eine arme Squaw, deren Flehen nicht erhört wird ;-)

Unfug
Eine wilde Aneinanderreihung von Sätzen, die erstmal nur Unfug zu ergeben scheinen – und dann doch irgendwie amüsant zusammenpassen


Hinterstübchen

Katzenbuckel
Irgendwie ein autobiografischer und sehr ehrlicher Text, auch wenn ich bei diesem herrlichen Autor nicht wirklich daran glauben kann. Trotzdem: genial!

Stoßseufzer
Ohne Worte ;-)

So viele Arme
Ein Gedankenspiel, das den Nagel auf den Kopf trifft!

Komm schon
Ein aufgeregtes, spannendes und witziges Geplauder!

Grad und Krumm
Ah! Jetzt weiß ich, wie das Fragezeichen entstanden ist! Eine tolle Aufklärung! Danke! ;-)

Gugel
Zuerst meint man hier einen Schreibfehler vorzufinden- doch nach und nach ergibt das alles einen wohldurchdachten, herzlichen Sinn!

Zu Grabe getragen
Ein sehr nachdenkliches Gedicht, in dem eine Menge Wahrheit steckt!

Geile Zeiten
Eine Botschaft der Brontosaurier in unsere Zeit. Wahr und Gedankenanregend, aber trotzdem nicht verbissen oder anklagend

Kata
Auch wenn der Titel hier so schmeichelnd klingt, so ist er doch das ganze Gegenteil. Muss einfach gelesen werden und gehört an eine breite Öffentlichkeit

Außer Dienst
Ein Gespräch mit einem General, von dem man meint, er habe kein Herz im Leibe. Ein Gespräch, wie es hätte tatsächlich stattfinden können. Daraus spricht eine Demut, die zeigt, dass doch noch nicht alles verloren ist.

Abzählreim
… der nicht unbedingt für Kinder gemacht ist. Es ist eine Klage gegen den Krieg, ohne lächerlich zu wirken

Schwacher Trost
Ebenfalls ein Anti-Kriegsgedicht, das auf eine etwas lockere Art sehr zum Nachdenken anregt

Räuberschach
Dieses Gedicht habe ich mehrfach gelesen und immer wieder eine neue Bedeutung darin entdeckt (oder geglaubt zu entdecken). Ich würde sagen, dass es auf viele Lebenssituationen passt und deswegen immer wieder gelesen werden kann.

Wolken
Ein kurzer, verträumter Text, der wie die berühmte Faust dem Dichter aufs Auge passt

Delphi
Ein flotter Reim, der dennoch zum Nachdenken anregt und einem eine Gänsehaut zaubert.

Ein Schiffchen aus Papier
Ein Kindertraum nimmt Gestalt an. Der Leser darf dabei sein, wenn der Wunsch zur Wahrheit wird – sehr berührend!

Das Brieflein
Die Erinnerung an längst vergangene Tage lässt der Autor aufflammen und einen sehnsüchtig zurückblicken.

Guter Clown
Nach Außen den Schein bewahren, das alles gut ist. Doch wie sieht es im Inneren des Clowns (eines Menschen) aus? Der Autor blickt hinter die Fassade und lässt sie ein Stückchen bröckeln

Wüstennacht
Eine stille, ruhige Nacht, in der nur das Sternenzelt hell erstrahlt. Ein leises Gedicht, das die Ruhe im Inneren zu vertiefen vermag

Traumtaucher
Der Titel lässt einen verträumten Taucher erahnen, der sich an der Schönheit de Meeres erfreut. Doch weit gefehlt! Mit jeder Zeile entwickelt es sich mehr zu einem Alptraum, der dennoch so faszinierend ist, das man davon einfach nicht ablassen kann (und man am liebsten mittauchen möchte)

Großer Wagen
Eine Ode an die beginnende Nacht – sanft und kühl zugleich. Ein schöner Abschluss für dieses gelungene Büchlein!

Schwarz-Weiß
Ein letzter Satz zum Ende, der das Buch abrundet. Wunderschön!
Liebe Grüße
Sandra
Benutzeravatar
Sandra
Kristallfeder
 
Beiträge: 570
Registriert: 02.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: weiblich

Zurück zu "Autoren mit G"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron