Kerawalla, Michael - Turoon

Kerawalla, Michael - Turoon

Beitragvon Sandra » 25. Feb 2012, 10:53

»Turoon«
Von Michael Kerawalla
Erschienen im AAVAA- Verlag
ISBN: 3862544338


Erhältlich als Taschenbuch, in Großschrift, als Ebook oder Minibuch


»Turoon« ist der zweite Roman des Fantasy-Autors Michael Kerawalla
– spannend, geheimnisvoll und lehrreich zugleich


Als ich das Buch in die Hände bekam, schaute mich vom Cover her ein seltsames Wesen an, das mich irgendwie an einen Menschen erinnerte – aber dann doch wieder nicht.

Neugierig blätterte ich einmal hindurch und fand auf den letzten Seiten eben jenes Wesen noch einmal – zusammen mit vielen anderen.

So blieb ich vorerst in dem Kapitel »Turoon und seine Bewohner« hängen und erfuhr, dass jene Gestalt auf dem Cover ein Lingit ist.

Doch nicht nur diese wurde mir in diesem Kapitel vorgestellt. Insgesamt 16 verschiedenen Rassen widmet Michael Kerawalla dieses Kapitel und findet damit einen perfekten Einstieg in die Geschichte (Empfehlung: Man sollte unbedingt das Ende des Buches zuerst lesen, damit man gleich ein Bild von den Einwohnern Turoons bekommt. Und »Bild« meine ich wortwörtlich, denn zu jeder Gattung gibt es eine schöne Illustration.)

Spätestens jetzt war meine Neugierde geweckt und rasch blätterte ich zu dem Beginn der Geschichte.
Ich las die ersten Zeilen – und fühlte mich hineinversetzt in eine fantastische, märchenhafte Welt, die alles um mich herum vergessen lies. Ich »schwebte« von einer Seite zur anderen, getragen von der Spannung und der Angst um Saira, die der Autor bereits hier aufbaut.

Und dann wurde ich ins kalte Wasser gestoßen.
Besser gesagt nicht ich, sondern Saira, die plötzlich und unerwartet aus ihrem normalen Leben herausgerissen wird und sich mit einem Male auf einem Planeten wieder findet, der ganz und gar aus Wasser besteht. Doch nicht nur die Umgebung ist nun eine andere: auch ihr Körper hat sich vollkommen verändert und mit dieser neuen Gestalt zurecht zu kommen, erfordert einiges an Übung. Mit diesem Problem steht sie aber »zum Glück« nicht alleine da. Denn Cherou, ein Ausbilder, steht ihr mit Rat und Tat zur Seite.
Warum nun »zum Glück« in Anführungsstrichen?

Weil genau damit ein noch größeres Unglück über ihr Leben herein bricht. Cherou ist nämlich nicht nur irgendein Ausbilder, der Neuankömmlingen in dieser Welt namens »Turoon« behilflich ist. Seine Aufgabe besteht darin, neue Sklaven für die schweren Mienenarbeiten auszubilden. Und eine solche ist Saira ab diesem Augenblick.

Wird sich Saira ihrem Schicksal ergeben? Oder doch für ihre Freiheit kämpfen?
Und welche Rolle spielt Cherou bei der ganzen Sache? Ist er Freund oder Feind? Auf wen kann sie sich in dieser fremden Welt verlassen, die nur von brutalen Monstern beherrscht zu sein scheint? Und wie überlebt man im Wasser, wenn man doch das Landleben gewöhnt ist?

Ein atemberaubendes Abenteuer beginnt!

Michael Kerawalla schafft es meisterlich, den Leser in die Personen und die Umgebung hineinzuversetzen.
Er beschreibt die Umgebungen, sodass sich wunderbare und bizarre Bilder vor dem inneren Auge aufbauen – und dennoch übertreibt er dabei nicht, sodass es auch nicht langweilig wird.

»Turoon« ist eine fantastische, mystische Welt, die doch irgendwie Ähnlichkeit mit unserer aufweist.
Ohne drohend den Zeigefinger zu erheben, weißt Michael Kerawalla auf Missstände in unserer Gesellschaft hin; er schafft es, sie zu erklären ohne mahnend zu wirken und dennoch denkt man nach dem Lesen dieses fantastischen Buches noch lange über jene Dinge nach, die offensichtlich und zwischen den Zeilen geschrieben stehen.

»Turoon« ist ein Unterwasserroman, wie ich ihn nie zuvor gelesen habe.
Gern möchte ich ihn dennoch mit Jules Vernes »20.000 Meilen unter den Meeren« schon beinahe auf eine Stufe stellen.
Beide sind fantastisch und beide von großartigen Autoren geschrieben.

Wer Jules Verne mag, wird Michael Kerawalla lieben!

Wir dürfen gespannt sein, was Michael Kerawalla als nächstes aus seiner Feder zaubert!


© by Sandra Rehschuh, 16. Februar 2012
Liebe Grüße
Sandra
Benutzeravatar
Sandra
Kristallfeder
 
Beiträge: 570
Registriert: 02.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: weiblich

Zurück zu "Autoren mit K"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron