Stefan Jahnke - Verschrieben

Unsere Autoren stellen euch ihre Bücher vor (Fremdwerbung ohne Rücksprache wird gelöscht)

Stefan Jahnke - Verschrieben

Beitragvon Stefan Jahnke » 6. Apr 2011, 17:06

So, meine Lieben... wo packe ich das nun hin? Keine Ahnung... auf jeden Fall hatte ich auf Seite 1 dieses Threats schon etwas zu einem neuen Buch geschrieben. Daher bringe ich mal das Neueste auch hier... können wir ja dann noch sinnvoll verschieben.

Ist wieder ein Thriller... ein Autoren-Thriller. Was auch immer das bedeuten mag.

Bild
Verschrieben
Autoren-Thriller
ISBN 978-3-8423-5747-1

Der Klappentext meint:
"Karl Konrad, erfolgreicher Bestsellerautor, ist ein Segen für den Münchner Verleger Robert Pohl.
Nicht nur die elitäre Schulbildung, eine scheinbar intakte und vorzeigbare Familie und viele Ideen, sondern ebenso die realistisch gestalteten Szenen in seinen Kriminalromanen lassen die Fachwelt aufhorchen. Problemlos erhält Konrad Zugang zu polizeilichen Ermittlungen, findet sich undercover in vielen Berufen und Schichten im sich gerade wiedervereinigenden Deutschland zurecht, baut Beziehungen auf, nutzt Freundschaften, arbeitet sozial engagiert. Man sagt gar, dass einige Leser seine Fälle nachspielen und, da es sich meist um perfekte Verbrechen handelt, auch nicht für ihre Taten dingfest gemacht werden können.
Folgerichtig scheint die Nominierung für den Deutschen Buchpreis. Doch nicht nur, weil sich die Jury aufgrund von Fehlinformationen für einen anderen Autor entscheidet und die Buchmesse danach für Konrad trotz hoher Sicherheitsvorkehrungen zum Fiasko zu werden droht, gerät seine ganze Welt nach und nach aus den Fugen.
Welches dunkle Geheimnis trägt er mit sich? Was geschah vor Jahren in Salem? Warum wenden sich Freunde plötzlich von ihm ab? Und wo ist jener Kommissar Rosenwinkel aus Hamburg, der all dies in wenigen Tagen ans Licht der Öffentlichkeit bringen wollte?"

Und mehr zum Buch, wie Hintergründe, Leseprobe und größere Coverabbildung, wie immer unter http://www.stefan-jahnke.de

Und um gleich alle falschen Denkanstöße wegzuwischen... ich beanspruche nicht den Deutschen Buchpreis dafür, denn im Buch steht auch:
"Für den werten Leser möchte ich vorwegschicken, dass ich in diesem Buch die Geschichte eines psychisch mehr als nur gestörten Buchautors erzähle, der hoffentlich nichts mit meiner Person gemeinsam hat. Ich lasse ihn selbst zu Wort kommen. Daher wird alles, was er erlebt und tut, aus seiner Perspektive, also meist ohne wirkliche innere Regungen berichtet.
Er sieht in den Menschen lediglich Werkzeuge und Konsumenten. Ersteres, um zu besseren Geschichten zu kommen, Letzteres, damit seine Bücher gekauft und gelesen werden. Ihn interessieren die Menschen nicht, er erstellt keine psychologischen Profile, versucht auch nicht, in ihr Innerstes vorzudringen, sondern wägt nur ab, was sie ihm nützen.
Dass er dieses Spiel keine Ewigkeit spielen kann, ist klar. Dass er es zu lange trieb, leider auch..."

In diesem Sinne...

Liebe Grüße aus Dresden
Stefan
________________________________________________
Ihr sucht Zech? Hier findet Ihr mehr von seinem Erfinder!
- www.stefan-jahnke.de - info@stefan-jahnke.de -
Benutzeravatar
Stefan Jahnke
Kristallfeder
 
Beiträge: 633
Registriert: 02.2011
Wohnort: Dresden+Radebeul / Sachsen
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Die Bücher unserer Autoren"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron