Wanderungen und Ideen - Hexenfeuer in Malschendorf

Wanderungen und Ideen - Hexenfeuer in Malschendorf

Beitragvon Stefan Jahnke » 1. Mai 2011, 17:27

:hexxi:
Wenn man sich ein ganzes Jahr durch die dreibändige Buchreihe zur Hexenverfolgung in der Stadt Köln gearbeitet hat (siehe Rezensionen: Lohmeyer, Wolfgang, Die Hexe, Der Hexenanwalt, Das Kölner Tribunal), dann muss man natürlich auch mit seinen ganz eigenen Hexen zum alljährlichen Walpurgisfeuer nach Malschendorf ziehen.

Bild

Malschendorf ist in und um Dresden nicht nur wegen seiner schönen Lage bekannt, sondern auch durch die Naturschänke (http://www.naturschaenke.de/), die mit Hausmannskost einlädt und viele verschiedene kleine kulturelle Angebote aufzuweisen hat.
:halloween.056:
Man bereitet sich dort immer gründlich auf die Hexenaustreibung vor und sperrt alle infrage kommenden vorsorglich in den ortseigenen Kerker.

Bild

Ein ordentlicher Hexenprozess muss natürlich alledem vornweg gehen und so trifft man sich, hoffentlich noch nüchtern, nicht zu satt und guter Dinge, an der alten Galgenkastanie, wo sogar eines für die Gegend wichtigen Papstes gedacht wird (Natur- und Gemeindeforscher Papst erhielt da einen Gedenkstein :greensmilies236: ).
:halloween.055:
Die Richter, Ankläger, Schöffen und Verteidiger… ach nein, eine Hexe hat kein Recht auf einen Verteidiger, denn der könnte ja von ihr vereinnahmt werden… alle anderen also sitzen Gericht über die Hexen und fällen das einzig wirklich vertretbare Urteil.

Bild

Aber die Menschheit ist human. Erst gibt es für die Verurteilten noch eine Henkersmahlzeit.
:greensmilies104:
Ob nun in Hölle oder Himmel… kommt man da an, sieht man sich erst um, hat keine Zeit zum Essen.

Bild

Der kleine Hexenmeister in unserer Gruppe spielt inzwischen gleich beim Richtplatz eine moderne Ballsportart mit dem Fuß und vielen anderen jungen Kriegern der ledernen Schuhe. :fussballl:
Doch das grausame Schicksal lässt niemanden aus seinem Bann.
:greensmilies160:
Das ganze Dorf schaffte die nötige Grundlage herbei… nein, nicht nur Bier, Wein, Crepes, Bratwurst, Bowle, Knüppelkuchenteig, Waffeln, Fischsemmeln, Kesselgulasch usw., sondern eben auch Holz. Genügend für alles, was das Gericht entschied.

Bild

Das Volk strömt im Massen herzu. Wer will sich schon das längere Brennen der Rothaarigen, das hellere Leuchten der Blonden oder die Gefahr der letzten allzu dunklen Worte der Schwarzhaarigen entgehen lassen?
:halloween.062:
Außerdem sind die Preise günstig und man kann sich guten Gewissens den Wanst füllen… hoffentlich nicht mit zu viel Gerstensaft, sonst heißt es Schlange stehen am Donnerbalken.
:greensmilies241:
Denn… wer einfach in die Landschaft geht, kann schnell als Hexensympathisant entlarvt werden.

Bild

Es ist ein Schauspiel. Nicht mehr und nicht weniger. Der vom Hohen Rat beauftragte Gaukler soll allen zeigen, dass Feuer eine reinigende, eine kunstvolle Wirkung hat. So spielt er ein wenig damit, lässt aber auch das niedere Volk dabei spüren, dass man sich nicht zu nahe an die Flammen wagen sollte.

Bild

Das Wehklagen der Angebundenen ist weithin zu vernehmen. Nun wird es allen zu viel. Der mann des Feuers soll tun, warum man hierher kam. Er schafft sich Raum, :greensmilies161: ruft nach Hilfe vom Allmächtigen, nimmt einen tiefen Schluck aus der Flasche mit des Teufels Wasser und bringt eine Flamme hervor, die Himmel und Hölle noch nicht sahen.

Bild

Der Wind, die kühle Abendluft und das Schnittgut aller Gärtner der Umgebung lassen den Haufen nur mühsam entflammen. Ruhe kehrt ein bei den Hexen. Sie wissen, ihre Zeit ist gekommen.

Bild

Doch nicht lange dauert es und alles Irdische geht hinüber, ist bald vorüber. Nur noch das reinigende Feuer bleibt.
:cherrysmilies012:
Und weithin sichtbar bis über das Elbtal kann am es erkennen. Hexen und der nun endlich vergangene Winter sind passe. Wir haben Wärme… des Feuers. Und bald auch noch mehr des Sommers.

Bild

So gegen 23:00 Uhr ist alles vorbei.
:greensmilies115:
Wie ein Wunder kommt es mir vor, dass meine beiden Hexlein geläutert wieder bei mir sind, :greensmilies268: sie, ich und mein kleiner Hexenmeister :greensmilies269: gemeinsam zurück zu unserer Teufelskarre gehen können, :brumm: zurück in die Tiefen des Elbtales rollen. Es war ein interessanter Ausflug. Und wir wissen nun, was uns erwartet… eine kurze Nacht und morgen vielleicht ein schwerer Kopf… das liegt aber sicher nicht an der dünnen Maibowle!

Liebe Grüße aus Dresden
Stefan
________________________________________________
Ihr sucht Zech? Hier findet Ihr mehr von seinem Erfinder!
- www.stefan-jahnke.de - info@stefan-jahnke.de -
Benutzeravatar
Stefan Jahnke
Kristallfeder
 
Beiträge: 633
Registriert: 02.2011
Wohnort: Dresden+Radebeul / Sachsen
Geschlecht: männlich

Re: Wanderungen und Ideen - Hexenfeuer in Malschendorf

Beitragvon Sandra » 3. Mai 2011, 11:02

Vielen Dank für den tollen Bericht!
Ursprünglich wollten wir auch dorthin, aber da ich dann doch arbeiten musste, mussten wir es au das kommende Jahr vertagen
Liebe Grüße
Sandra
Benutzeravatar
Sandra
Kristallfeder
 
Beiträge: 570
Registriert: 02.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: weiblich

Re: Wanderungen und Ideen - Hexenfeuer in Malschendorf

Beitragvon Stefan Jahnke » 3. Mai 2011, 19:13

Letztes Jahr waren wir zum Hexenfeuer auf dem Kinder- und Jugendbauernhof in Nickern, sahen abends dann die Feuer von Malschendorf auf der anderen Elbseite und nahmen uns vor, dieses Jahr dahin zu fahren.
So haben wir es auch gemacht. War schön.

Liebe Grüße aus Dresden
Stefan
________________________________________________
Ihr sucht Zech? Hier findet Ihr mehr von seinem Erfinder!
- www.stefan-jahnke.de - info@stefan-jahnke.de -
Benutzeravatar
Stefan Jahnke
Kristallfeder
 
Beiträge: 633
Registriert: 02.2011
Wohnort: Dresden+Radebeul / Sachsen
Geschlecht: männlich

Re: Wanderungen und Ideen - Hexenfeuer in Malschendorf

Beitragvon Sandra » 8. Mai 2011, 16:25

Das mit dem Jugenbauernhof hatte ich auch im Auge, aber da wollte mein Freund nicht hin (okay, kann man auch verstehen :mrgreen: ). Bei Meißen muss noch eine Veratstaltung in einer Ruine gewesen sein - vielleicht gehen wir dort nächstes Jahr hin? Das ging leider erst abends los und das wäre mir zu spät geworden :roll:
Liebe Grüße
Sandra
Benutzeravatar
Sandra
Kristallfeder
 
Beiträge: 570
Registriert: 02.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: weiblich

Re: Wanderungen und Ideen - Hexenfeuer in Malschendorf

Beitragvon Stefan Jahnke » 8. Mai 2011, 20:43

Hmm... Meißen in der Ruine des Klosters Heilig Kreuz. Straße an der Elbe einfach auf Domseite (also, wenn man so will, auf der von Dresden-Altstadt) durch Meißen durchfahren. Dann kommt bald links die Ruine.

Heilig Kreuz war mal das wichtigste und mächtigste Kloster in unserer Region. Die hatten sogar den verschiedenen Markgrafen oben auf dem Burgberg was zu sagen und ihnen gehörte Siebeneichen (siehe mein Buch 'Siebeneichen - Turm der Vergessenen') als Vorwerk. Auch, wenn Kloster und Mönche/Nonnen (je nach Belegung) natürlich Nossen, besser Altzella bei Nossen unterstanden. Doch als Kloster gleich neben dem markgräflichen Burgberg hatte man natürlich Privilegien.
Ich habe das Kloster schon manchmal in meinen historischen Romanen oder auch in den Krimis mit historischem Hintergrund wiederauferstehen lassen (war ja auch ziemlich viel los... selbst die Ebert lassen die alten Mauern nicht kalt!). Siebeneichen z.B. konnten die Herren der Familie Miltitz aus dem Triebischtal nur erwerben, weil das Kloster infolge der Reformation aufgehoben und der alte Verwalter des heutigen Schlossberges Siebeneichen ein Vorkaufsrecht bekam (der hieß Miltitz... Vitamin B galt eben damals auch schon was!).

Soll toll sein da zum Hexenfeuer. Nur mit dem Parken ist es dort dann absolut schlimm... Autos überall, wenig Platz, einige Schrammen beim Ein- und Ausparken usw.
Ansonsten aber auch ohne Hexenfeuer eine Reise wert.

Hier noch einige Links zur Klosterruine und zum Feuer in Meißen:
Bericht im Web;
Hahnemannzentrum in der Klosterruine Meißen;
Wikipedia weiß auch was zur Ruine

Liebe Grüße aus Striesen
Stefan
________________________________________________
Ihr sucht Zech? Hier findet Ihr mehr von seinem Erfinder!
- www.stefan-jahnke.de - info@stefan-jahnke.de -
Benutzeravatar
Stefan Jahnke
Kristallfeder
 
Beiträge: 633
Registriert: 02.2011
Wohnort: Dresden+Radebeul / Sachsen
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Wenn Autoren verreisen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron